Glaube fängt an wo das Wissen aufhört. Oder ist es doch anders?

Am Sonntag den 21.11.2021 um 15 Uhr findet im Pfarrsaal in St. Maximilian-Kolbe ein interaktiver Vortrag mit dem Titel „Glaube fängt an wo das Wissen aufhört. Oder ist es doch anders?“ statt.

Dieser wird von Herrn Maximilian Mozen gehalten und möchte an Hand von verschiedenen Texten der Frage nachgehen, ob nicht sogar das Wissen den Glauben bedingt und umgekehrt.
In diesem Vortrag soll gezeigt werden, dass wir die Wirklichkeiten sozusagen „zubereiten“ müssen um sie „lesen“ zu können.
Auch der Glaube an Gott bedingt schließlich ein System, anhand welchem wir unseren Umgang damit umsetzen.

Der Vortrag wird anhand von kurzen Texten und anderen Methoden interaktiv zur Diskussion anregen und bis zu 90 Minuten dauern.

Sie sind herzlich dazu eingeladen diesem Vortrag beizuwohnen. Da die derzeitige Situation noch eine Anmeldung bedingt, möchten wir Sie bitten diese im Pfarrbüro vorzunehmen oder Sie an max.mozen@gmx.de zu richten.

Die Plätze sind auf 20 Personen begrenzt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.“